Herz-Bypass-Operation

Mit einer Bypass-Operation wird für ein verengtes Blutgefäß am Herzen eine Umleitung gelegt (Bypass: engl. für Umleitung). Meistens werden dafür Venen aus den Beinen oder die inneren Brustarterien verwendet. Bei einer Bypassoperation ist der Einsatz einer Herz-Lungen-Maschine meist notwendig. Minimal invasiv werden zunehmend Bypässe am Herzen auch ohne Herz-Lungen-Maschine operiert. Bypässe mit Arterien sind widerstandsfähig und das Risiko für kurzfristig auftretende Re-Stenosen, als neue Verengungen, ist niedriger als bei Bypässen mit Venen.